Vintage Displays - Das Numitron

 

 

Numitrons waren von ihrer Funktion schon recht nahe an den heute bekannten LED Siebensegmentanzeigen.
Sie bestehen aus einem evakuiertem Glas oder Glas / Keramik Gefäß in denen sich Glühfäden befinden.
Es gab sie entweder ähnlich einer Nixie im Röhrenkolben oder auch im DIL Gehäuse.
Die benötige Spannung ist meist "TTL" kompatibel, womit sich die Anzeigen direkt in Logikschaltungen integrieren lassen.
Der Strombedarf liegt je Glühfaden bei ca. 20mA, ähnlich der frühen LED's.
Derzeit wird in Mengen noch die russische IV-9 angeboten.
Die Lebensdauer dieser Anzeigen ist mit 50000 ? Stunden erstaunlich hoch!
Sie hatten allerdings einen gravierenden Nachteil:
Aufgrund der Trägheit des Glühfadens lassen sie sich nicht multiplexen.
Die fortschreitende Entwicklung der LED's war dann letztendlich das Ende für diesen Anzeigentyp.

Beispiel zur Ansteuerung:

(Klick zum vergrößern!)

 

 

 

 

© klaus(at)taeubl.de